Palliative Care Weiterbildung für Fachkräfte 2023/24

Mit dieser berufsbegleitenden Weiterbildung werden Pflegekräfte für die besonderen Herausforderungen in der Palliativpflege geschult. Die nächsten Seminartermine starten im Juli 2023, Bewerbungen werden bis 5. Juni 2023 angenommen.

Gute medizinische Betreuung von Schwerstkranken geht einher mit fundiertem Fachwissen. Und genau dafür macht sie die Weiterbildung Palliative Care fit: Die Weiterbildung vermittelt Fachkräften die nötigen Grundlagen für die Tätigkeit als Palliative Care-Fachkraft im Hospiz, auf der Palliativstation, beim SAPV oder in anderen Einrichtungen.

Die Weiterbildung entspricht dem Basiscurriculum nach Kern / Müller / Aurnhammer. Sie umfasst vier jeweils einwöchige Seminareinheiten mit insgesamt 160 Unterrichtsstunden. Dies entspricht den in den Rahmenvereinbarungen (§ 39a SGB V) festgeschriebenen Anforderungen an die berufliche Qualifikation von Pflegepersonal.

Lernziele der Weiterbildung

Sie erwerben die erforderlichen Kompetenzen für eine individuelle, kunden- und bewohnerorientierte Pflege Ihrer Palliativpatienten. Sie erarbeiten im Rahmen der Weiterbildung ein multiprofessionelles Pflege- und Betreuungskonzept, bei dem der Mensch und die Linderung der Symptome im Mittelpunkt stehen. Neben medizinischen und pflegerischen Aspekten, wird auch auf psychologische, soziale und spirituelle Aspekte der Palliativpflege eingegangen.

Inhalte des Seminars

Pflegerisch-medizinische Grundlagen und spezielle Palliativpflege

  • Einführung in Palliativpflege, Mortalität, Hospizbewegung, Gesundheit/Krankheit WHO, Tod und Sterben, auch unter soziologisch-psychologischen Aspekten betrachtet

  • Schmerzmanagement

  • Relevante Krankheitsbilder, Grundlagen der Pharmakologie, Pädiatrie, Onkologie

  • Therapiebegrenzung und -zieländerung

Psychosoziale Aspekte

  • Kommunikation und Gesprächsführung

  • Umgang mit Patienten, Pflegeüberleitung, Brückenpflege

  • Angehörigenarbeit, Trauer und Trauerarbeit

  • Familie und sozialer Hintergrund

  • Stressmanagement und Bewältigungsstrategien, Supervision

Qualitätssicherung, Notfallmanagement, gesundheitliche Versorgungsplanung und rechtliche Aspekte

  • Pflegeprozess, Pflegediagnosen, Pflege- und Expertenstandards

  • Notfallmanagement, gesundheitliche Versorgungsplanung 

  • Patientenverfügung, aktuelle Rechtsfragen

Religiöse, kulturelle und ethnisch-spirituelle Aspekte der Pflege

  • Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Euthanasie 

  • Wahrheit am Krankenbett

  • Kulturelle und konfessionelle Aspekte

  • Lebensqualität und Lebensbilanz

  • Krankheit, Leid und Tod 

  • Bedeutung von Ritualen

Zugangsvoraussetzungen

  • Qualifikation als Pflegefachkraft 

  • mind. 2 Jahre Berufserfahrung

  • Teilnahme an allen Seminareinheiten

  • Persönliche Eignung

Ablauf der Schulung, Termine und Kosten

Die Weiterbildung Palliative Care besteht aus vier jeweils einwöchigen Seminareinheiten mit insgesamt 160 Unterrichtsstunden. 

Block 1: 04. Juli – 08. Juli 2023
Block 2: 26. September – 30. September 2023
Block 3: 12. Dezember – 16. Dezember 2023
Block 4: 20. März – 24. März 2024

Die Fortbildung ist ganztägig. In der Regel Montag bis Donnerstag 09:00–17:30 Uhr und Freitag von 09:00–15:00 Uhr. 

Veranstaltungsort: Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistraße 3, 56179 Vallendar oder auch online Veranstaltung.

Kosten: 400,- Euro Seminarpauschale pro Einheit einschließlich Verpflegung, Schulungsunterlagen und Zertifikatsgebühr.

Abschluss / Zertifikat

  • Damit Sie das Kurszertifikat erhalten, ist eine Präsenz von 90% der 160 Kursstunden erforderlich (Maximale Fehlzeit beträgt also 16 Stunden). 

  • Der Lernerfolg wird über Praxisaufgaben und einer Fallarbeit gesichert. 

  • Zum Schluss führen Sie eine kurze Projektarbeit durch (max. 10 Seiten) und präsentieren diese den anderen Teilnehmern. Es gibt keine weitere formelle Prüfung.

Nach dem Seminar wird Ihnen ein Zertifikat vom Zentrum für Palliativmedizin Bonn, von der DGP/DHPV, der Deutschen Krebshilfe und von Alpha Rheinland überreicht.  

Dozenten

Mit viel Erfahrung und Herzblut vermitteln unsere Dozenten Schwester Doreén Knopf und Dr. Ingo Hannes praxisnahes Fachwissen und fördern Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Kursleitung: Schw. Doreén Knopf, akademische Palliativexpertin, Algesiologische Fachassistenz, Pain Nurse Plus
Begleitende Seminarleitung: Dr. med. Ingo Hannes, Palliativmediziner, Facharzt für Anästhesie, spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin, Homöopathie, Osteopathie
Dozentin: Dr. med. Bettina Dieterle, Palliativmedizinerin, Facharzt für Anästhesie, spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin

Anmeldeformular

Bewerbung zum Seminar ist bis zum 15.06.2023 möglich.

Der Kurs hat in der Regel mehr Anfragen als freie Teilnehmerplätze. Deshalb werden ggf. vor einer endgültigen Teilnehmerzusage anhand der uns vorliegenden Informationen eine Auswahl getroffen. Die Angaben sind ebenfalls für die Zertifizierung des Qualifizierungskurses durch die DGP nötig. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter 0160 - 146 73 94.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich abgeschickt!

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie

  • eine Verbesserung der palliativen Versorgung zuhause
  • die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Palliativversorgung
  • sowie die intensivmedizinische Betreuung in Intensiv-Wohngruppen in wohnlicher Umgebung
Volksbank Hunsrück Nahe